Elisabeth
Gadient
Lerntherapie
Coaching
Begleitung

Lerntherapie

„Wenn etwas funktioniert, mach mehr davon. Wenn etwas nicht funktioniert, dann tu etwas anderes.“
Steve de Shazer

Ihre Tochter, Ihr Sohn oder Sie selber sind mit dem Lernen in einen Engpass geraten und befinden sich in einer schwierigen Lernsituation.

Sie suchen Antworten auf Ihre Fragen, neue Impulse und Handlungsmöglichkeiten? Sie wollen herausfinden, wie Lernen funktioniert, wie Sie es wirkungsvoll gestalten und effizient umsetzen können? Sie wollen sich optimal auf Prüfungen vorbereiten? Sie wollen mutig bleiben, mehr Selbstvertrauen und einen Umgang finden mit Prüfungsangst? Sie wollen Ihr Selbstbewusstsein stärken und sicherer werden mit Lesen, Schreiben oder Rechnen?

Wenn Lernen schwierig ist oder dauernd aufgeschoben wird, sind die Wege durch Schule, Aus- und Weiterbildung, Umschulung oder Studium gefährdet. Zurück bleiben Selbstzweifel, Entmutigung oder gar Resignation.

Was dann?

Schülerinnen, Schüler und Lernende …

… nehmen die Lerntherapie in Anspruch, weil sie

  • das Vertrauen in die eigenen Lernfähigkeit schon (fast) verloren haben
  • wissen wollen, wie lernen funktioniert
  • beim Gedanken an Prüfungen in Stress geraten
  • das Lernen aufschieben und dadurch unter Druck geraten
  • persönliche Stärken erkennen, ihnen vertrauen und sie nutzen wollen
  • unsicher sind, wie das Lernen auf eine Prüfung geplant werden kann
  • von Lern- und Teilleistungsschwächen betroffen sind (Lese- und Rechtschreibschwäche, Legasthenie, Dyskalkulie)
  • mit Konzentrationsschwierigkeiten oder mangelnder Aufmerksamkeit kämpfen (AD(H)S)
  • einen lösungsorientierten, konstruktiven Lotsen suchen, der sie dabei unterstützt, wieder eigenständig und erfolgreich durch Ihre Aus- und Weiterbildung zu navigieren
  • den Humor zum Thema Lernen, Arbeiten und Hausaufgaben zurückgewinnen oder bewahren möchten

Studierende und Erwachsene …

suchen häufig nach einer individuellen Begleitung, wo Sie passende Selbstorganisationsmethoden und Arbeitsstrukturen erlernen können.

Sie wollen…

  • Ihre Lernstrategien auffrischen oder effizientere erlernen, weil Sie von Motivationsschwierigkeiten, Selbstzweifel, Lernstress und Prüfungsängsten geplagt werden oder einfach, weil Sie sich mit Lernen schwer tun oder weil das Lernen dauernd aufgeschoben wird
  • in all den Aufgaben und Verpflichtungen Ihr eigenes Tempo finden, damit Sie nicht schon vor dem Ziel erschöpft sind
  • die negativen Erinnerungen aus der Schulzeit ablegen, sich optimal organisieren, mit mehr Selbstvertrauen und neuem Elan selbstwirksam und erfolgreich erleben

Im Lernprozess begleite ich Sie mittels …

  • Analyse des Ist-Zustandes
  • Beratung, individuelle Begleitung
  • Methodentraining
  • Training gegen Aufschiebeverhalten
  • dialogischem Beobachten, Anregung zur (Selbst-)Wahrnehmung
  • praxisnahem Förderunterricht, z.B. bei Legasthenie, Dyskalkulie

Meine Vorgehensweise orientiert sich dabei an Ihren Lernvoraussetzungen, der Lebenssituation und der Persönlichkeit, Ihren Bedürfnissen, Schwierigkeiten und Stärken sowie an den gesetzten Zielen.

Ich begleite Sie in der Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Kompetenzen, damit Sie bei Flauten, Böen und Stürmen Ihren Weg weiter verfolgen und den Alltag mit gesundem Selbstvertrauen meistern.

Was brauchen lernende Menschen?

Sie brauchen

  • ein stützendes Umfeld und einen stabilen Rahmen, welcher klare Strukturen anbietet, damit sich Vertrauen ins eigene Können bildet
  • ermutigende Impulse, welche die Eigenverantwortung ins Rollen bringt und ermöglicht
  • dem Alter entsprechende Anleitung zur aktiven Handlungsplanung, Handlungsüberwachung und Handlungskorrektur
  • auch Neugier und die Bereitschaft, sich auf Neues einzulassen und auch dann nicht aufzuschieben, wenn Ausdauer gefragt ist
  • Unterstützung im Aufbau von Selbstvertrauen, um sich wirksam und eigenverantwortlich erfahren zu können, damit sie sich in einer späteren, anspruchsvollen Situation selbstständig zurecht finden können

Was ist Lerntherapie?

Lerntherapie ist eine ressourcen- und handlungsorientierte Kurzzeittherapie und Wegbegleitung für eine bestimmte Zeit. Sie bezieht Pädagogik, Sonderpädagogik, Agogik, Psychologie, psychosoziale Zusammenhänge und systemische Therapie gleichermassen mit ein.

Sie schafft einen kreativ-konstruktiven, verlässlichen Rahmen, wo

  • die Lernfähigkeit weiterentwickelt wird
  • zu sinnvollen Lern- und Arbeitsstrategien angeleitet wird
  • Fehler gemacht werden dürfen und daraus gelernt werden darf
  • positive Erfahrungen gesammelt werden und das Selbstvertrauen ins eigene Können gestärkt wird

Lerntherapie ist Hilfe zur Selbsthilfe, fördert die Persönlichkeitsentwicklung und unterstützt Menschen in ihrer Integrität und Autonomie. Sie dient sowohl der gesellschaftlichen wie auch der beruflichen Integration.

Wie lange dauert eine Lerntherapie?

  • Jedes Anliegen ist anders und verlangt nach einer individuellen Begleitdauer
  • Lern- und Leistungsbeeinträchtigungen, Teilleistungsschwächen (Lese-Rechtschreibschwierigkeiten LRS und Legasthenie, Dyskalkulie), Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom AD(H)S oder Wahrnehmungsstörungen erfordern meist ein längerfristiges und regelmässiges Engagement
  • Nach Absprache finden in regelmässigen Abständen stützende Gespräche am runden Tisch mit allen Beteiligten statt. Dazu komme ich auch gerne zu Ihnen vor Ort
  • Lerntherapeutische Begleitung findet während der Berner Schulwochen und nach Vereinbarung statt
  • Mit Schülerinnen und Schülern arbeite ich in der Regel 50 Minuten, mit Lernenden und Erwachsenen vereinbare ich die Dauer von Sitzungen individuell

Hinweis

Im Verlauf der Zusammenarbeit kann auch ersichtlich werden, dass eine Abklärung oder ärztliche Hilfe nötig ist. Gerne berate ich Sie dabei, die für Sie beste Lösung zu finden.

Lerntherapie fördert individuelle Bewusstheit, ersetzt aber keine Psychotherapie und keine ärztliche Hilfe.